Archiv

Archiv, Freunde, Taktgeber Hafen


Nachfolgend finden Sie die vergangenen Veranstaltungen des Freundeskreises.


Adventkaffee
10. Dezember 2017

Das Treffen ist ausschließlich den Mitgliedern vorbehalten.


Theaterabend
im Winterhuder Fährhaus
Mittwoch, 1. November 2017

„Als ob es regnen würde“ ist eine höchst amüsante, spannende und intelligente Komödie über Geld und Gier.


Die etwas andere Hafenrundfahrt
Exklusive Einblicke in den Containerhafen Sonntag, 15. Oktober 2017

Diese „Hafenrundfahrt“ wird mit dem Busunternehmen JASPER durchgeführt, die auch die Organisation gemacht hat.

Inmitten von haushohen Krananlagen, endlos langen Containerlagern und riesigen Frachtschiffen erleben wir den Hamburger Hafen aus einer ganz neuen Perspektive: Die Hafenrundfahrt „Auge in Auge mit den Giganten“ bringt Sie direkt in den Containerhafen Hamburg – ganz exklusiv dorthin, wo andere nur am Zaun stehen.


Cruise Days 2017
Sonnabend, 9. September 2017

Viele Kreuzfahrtschiffe haben sich an diesem Wochenende in Hamburg angesagt und Sie können die Cruise Liner aus nächster Nähe begutachten. Tauchen Sie ein in die maritime Stimmung des Hafens, mit vielfältigen Aktionen für Groß und Klein, Musik und Gaumenschmaus der Spitzengastronomie Hamburgs. Am heutigen Samstagabend werden die anwesenden Kreuzfahrtschiffe in einer Parade die Landungsbrücken passieren und gekrönt wird dies durch ein großes Feuerwerk! Die „Stettin“ folgt der Parade.

Feuerwerksfahrt auf dem Hochseeschlepper “Elbe”
Hafengeburtstag 2017

Geführter Spaziergang im Jenisch Park Sonntag, 18. Juni 2017, 11.30 Uhr

Der Jenischpark ist ein bedeutender denkmalgeschützter Landschaftspark in Flottbek oberhalb der Elbe am Teufelsbrück. Seit über 200 Jahren verbinden sich hier die Gestaltung der Landschaft mit alten Eichen und weiten Sichtachsen. Bei unserer Führung erleben wir die ursprüngliche Idee des Caspar Voght, daraus eine “ornamented farm” mit der Nutzung durch Landwirtschaft eine Landschaft nach englischem Vorbild zu gestalten.

GLÜCK – LE BONHEUR
November 2016
Theaterstück mit Barbara Wussow und Peter Bongartz
Winterhuder Fährhaus

Weihnachtsfeier des Freundeskreises
Dezember 2016

Tagesausflug nach Cuxhafen
Samstag, 27. August 2016

Morgens fahren wir zusammen nach Cuxhaven und sind dann im Wrack- und Fischereimuseum Windstärke 10 zu einer Führung verabredet. Anschließend gemeinsames Mittagessen auf dem Deich (Verzehrkosten zahlt jeder selbst vor Ort). Die weitere Gestaltung des Nachmittages richtet sich nach der Wetterlage.

Preview der Sonderausstellung Brauhaus der Hanse. Hamburg und das Bier
Montag, 5. September 2016

Schiffstour auf der Elbe mit dem Traditionsschiff „SCHAARHÖRN “
Samstag, 23. Juli 2016

Glückstädter Matjeswochen
Sonntag, 12. Juni 2016 Jedes Jahr, am zweiten Donnerstag im Juni, werden die „Glückstädter Matjeswochen“ mit der traditionellen Matjesprobe und einer viertägigen Eröffnungsveranstaltung eingeläutet. 1968 begonnen, wird diese Tradition bis heute fortgesetzt. Im Mittelpunkt der Original Glückstädter Matjes. Bis heute wird er nach traditionellem Rezept hergestellt. An einem Donnerstag ist es den meisten von uns leider nicht möglich, so einen kulinarischen Ausflug zu unternehmen.
Dennoch hat dieses Volksfest an diesem Wochenende einiges zu bieten: Glückstädter Matjesmeile und Open-Ship-Meile (Schiffegucken für Freizeitkapitäne mit Traditionsschiffen zum Schauen und Mitfahren), Spiel- und Spaßaktionen für Kinder, Plattschaufelregatta-Weltmeisterschaft, Live-Musik auf der schwimmenden Bühne am Hafen und der Marktplatzbühne.

Europäisches Hansemuseum und die Stadt Lübeck
Sonnabend, den 28. Mai 2016 Die Zeit der Hanse begann im Mittelalter. Die Hanse existierte einschließlich ihrer Entstehungszeit bis hin zum Ende und des Ausklangs rund 600 Jahre und ihr Einfluss reicht bis in die heutige Zeit. Das im letzten Jahr neu eröffnete Europäische Hansemuseum stellt sich die Aufgabe, die wechselvolle und spannende Geschichte dieses Städtebundes zu erzählen. Eine Besichtigung dieses Hauses sollte für Hansestädter sicherlich zum Pflichtprogramm gehören. Wir wollen uns ein eigenes Bild machen.

Den Pfeffersäcken auf der Spur…
Samstag, 12. März 2016, 18 Uhr Begeben Sie sich mit dem angesehenen Bürgercapitän und ehrbaren Gewürz-Kaufmann Jacob Lange (dargestellt vom Gewürz-Experten Ingo Vierk), auf eine spannende und hanseatische Zeitreise. Diese Erlebnis-Führung (mit Fackel) bringt Sie in eine Zeit, als ein Handschlag noch etwas galt und die Uhr noch im Viertel-Stundentakt schlug …

Atelierbesuch Gerhard Brandes
Sonntag, 28. Februar 2016, 11.30 Uhr Im Jahr 2015 hat der Freundeskreis 3 Skulpturen (Fischer, Morgenstunde und Drachenkind) des Bildhauers Gerhard Brandes erworben, die jetzt im Museum für Hamburgische Geschichte sind. Große Abgüsse stehen in der Stadt Hamburg auf Straßen und Plätzen.
Gerhard Brandes ist 2013 im Alter von 90 Jahren verstorben. Die Tochter von Herrn Brandes ermöglicht uns nun freundlicherweise einen Atelierbesuch.

Adventfeier des Freundeskreises
Sonntag, 6. Dezember 2015, ab 15 Uhr Am 6. Dezember 2015 findet die alljährliche Adventfeier des Freundeskreises statt. Diese Adventfeier ist ausschließlich unseren Mitgliedern vorbehalten.

Preview “Hamburg ins Gesicht geschaut. Porträts aus fünf Jahrhunderten” mit Dr. Ortwin Pelc
Nur für Mitgleider des Freundeskreises
Montag, 23. November 2015, 18 Uhr Die Ausstellung „Hamburg ins Gesicht geschaut“ zeigt eine facettenreiche Auswahl von Porträts und Biografien berühmter und weniger bekannter Hamburgerinnen und Hamburgern aus den letzten fünf Jahrhunderten. Ob Gemälde, Scherenschnitt oder Fotografie, die Ausstellung präsentiert einen Querschnitt von Porträts aus der rund 60.000 Bildnisse umfassenden Sammlung der Historischen Museen Hamburg.

Preview: Salomonischer Tempel - Die Restaurierung
Montag, 19. Oktober 2015, 18 Uhr Das Hamburger Tempelmodell ist ein barockes Architekturmodell des Salomonischen Tempels. Die Geschichte des Tempelmodells ist außerordentlich spannend und wird uns von Frau Dr. Horbas an diesem Abend, im Zusammenhang mit der Restaurierung, nähergebracht.
Über eine Reihe von Medien wird es die Möglichkeit geben, sich über den Aufbau, die Vorlagen und die Restaurierung zu informieren. Eine 3D-Animation, in Kooperation mit der HCU, gibt die Möglichkeit sich durch den inneren Tempel zu bewegen.

Wochenendausflug nach Schleswig an der Schlei mit dem Freundeskreis des Museums für Hamburgische Geschichte

6. und 7. September 2014
An diesen zwei Tagen entdecken Sie in geselliger Runde das Wikinger Museum Haithabu, das Schloß Gottorf, das Globushaus und den St. Petri Dom und somit 1200 Jahre Geschichte. 


Von der Bastion Henricus zu Planten un Blomen: Der Wallringpark

Sonntag, 13. Juli 2014, 10.45 Uhr
Führung zur Sonderausstellung „Park Pioniere – 100 Jahre Hamburger Stadtpark“

Brunch im „FEES“
Sonntag, 29. Juni 2014, 11 Uhr, Museum für Hamburgische Geschichte
Viele von Ihnen wissen ja schon um die äußerst leckere Vielfalt dieses Buffets. Bei gutem Wetter können wir im Garten brunchen, ansonsten wird für uns im Wintergarten gedeckt.

Höhen und Tiefen der Elbkante
Samstag, 31. Mai 2014, 14.30 Uhr
Unser Spaziergang führt uns entlang der hohen Elbkante: vom Stintfang/Weinberg zur Hafenkrone, Pinnasberg, Fischmarkt, Köhlbrandtreppe zum Altonaer Balkon. Auf diesem Spaziergang werden uns die Besonderheiten, geschichtlichen und soziokulturellen Hintergründe zu den einzelnen Stationen spannend erzählt. Im Anschluss Einkehr im Café und Biergarten „Altonas Balkon“

Panoptikum
Mittwoch, 23. April 2014, 19 Uhr, Spielbudenplatz 3
Seit über 130 Jahren werden im Panoptikum bedeutende Persönlichkeiten präsentiert. Wir erhalten eine Sonderführung unter der Leitung von Herrn Dr. Hayo Faerber, dem Urenkel des Gründers.

“Geht doch” – Was bedeutet Behinderung im täglichen Leben?
Sonntag, 23. März 2014, 11 Uhr, Hamburg Museum
Die Ausstellung “Geht doch“ wurde im Rahmen des 150jährigen Jubiläums der Evangelischen Stiftung Alsterdorf in Kooperation mit dem Hamburg Museum initiiert. Wir erhalten Einblicke in das Leben mit Behinderung durch Herrn Streckwall der Stiftung Alsterdorf und können auch selbst durch Beispiele erfahren, wie es sich anfühlt, im Leben eingeschränkt zu sein.