Vortragsabend

Auf den Spuren von Straßennamen in die Geschichte der Stadt

Donnerstag, 23. November 2017, 18 - 21 Uhr, Eintritt 4 €


Woher kommt der Name „Am grünen Sood“? Und wem oder was verdankt die Straße „Thielbek“ ihren Namen? Von „Speersort“ bis „Brandsende“ erzählen zahlreiche Adressen Aspekte aus Hamburgs Geschichte, die im Stadtbild nicht mehr erkennbar sind.

Die Sonderausstellung “Alt-Hamburg - Ecke Neustadt” präsentiert eine Reihe von Ansichten von Gebäuden und Straßenzügen, die gänzlich aus dem Stadtplan verschwunden sind. Der Vortragsabend nimmt auf einem virtuellen Rundgang durch Hamburger Straßen Spuren der Geschichte auf und bietet so einen kaleidoskopartigen Blick auf die Entwicklung der Hamburger Altstadt.

Mit Stadtplaner Jo Claussen-Seggelke


A. Stelling, Hof beim Eichholz, um 1885, Aquarell, Foto SHMH/MHG